nahrungsmittelallergie


4 Wochen… und ein bisschen frustriert
24. April 2010, 22:16
Gespeichert unter: Wochenschau | Schlagwörter: , , , ,

So schnell vergeht die Zeit… jetzt esse ich schon seit 4 Wochen ohne meine verbotenen Lebensmittel, und ich muss sagen: Ich mach mich eigentlich ganz gut! Die Dinge, die ich auf keinen Fall essen darf, habe ich bisher auch nicht mehr gegessen, da bin ich streng. Eigentlich vermisse ich sie auch gar nicht. Wobei…sonntags mal ein warmes Brötchen …und jetzt kommt der Frühling und mit ihm das schöne Wetter und heute, ja heute war so ein Tag, an dem ich dachte: Mensch, jetzt ein leckeres Eis! 🙁 Aber leider geht das nicht, es sei denn, es handelt sich um Sorbet, was die meisten Eisdielen ja leider nicht anbieten. Hmpf. Habe aber in einem Bio-Supermarkt ein köstliches Erdbeersorbet gefunden, gibts auch in der Sorte Mango, ohne Milch und ohne Ei und es ist köstlich!

Ansonsten gehts mir bzw. meiner Haut so làlà, es sind zwei neue Stellen aufgetaucht, die wieder jucken und insgesamt würde ich sagen, bin ich diese Woche eine halbe bis eine ganze Stufe runtergerutscht auf meiner Erfolgsskala. Das frustriert, denn man möchte ja, lebt man so im Verzicht wie ich momentan, wenigstens dafür auch Erfolge sehen. Ich kann auch gar nicht sagen, an was es liegt, irgendwie bin ich steckengeblieben. Mal sehen, was meine Heilpraktikerin nächste Woche sagt.

Der große Lichtblick in dieser Woche: Mein Einkauf in einem türkischen Laden, der eine riesige, ja ich muss sagen eine riiiiiiiesige Obst- und Gemüseabteilung hatte, mit allem was nicht nur das türkische Herz begehrt…es wollte gar nicht enden: 10 Meter verschiedene Apfelsorten, frische Salate, leckere Pilze, tolle Kräuter, ach es war ein Fest… bin aus dem Staunen und aus dem Kaufen gar nicht mehr herausgekommen. Alles frisch und alles aus der Region. Toll. Da lacht das Allergikerherz… (o.k., die Ananas und die Kiwis musste ich links liegen lassen… :))

Be Sociable, Share!